Tipps Pflegende Angehörige: Körperpflege

Was beinhaltet die Körperpflege?

Eine komplette Körperpflege bei einem pflegebedürftigen Menschen durchzuführen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dazu gehören das Waschen, Kämmen und Frisieren der Haare, die Reinigung des Gesichts und Halses, des Oberkörpers, des Intimbereichs und der Extremitäten. Besonders vorsichtig wollen die Ohren behandelt und gereinigt werden. Anschließend sollte die Haut eingecremt werden. Die Nägel an Händen und Füßen müssen regelmäßig geschnitten und auf Verfärbungen oder andere Auffälligkeiten kontrolliert werden.

Selbstständigkeit bei der Körperpflege

Solange Ihr Angehöriger noch aufstehen und sich an der Pflege beteiligen kann, sind nur einige unterstützende Handgriffe notwendig. Halten Sie sich hier bewusst zurück, um die Selbstständigkeit Ihres Angehörigen zu fördern. Auch wenn die Körperpflege dadurch länger dauert, ist es ein gutes Training und für sein Selbstbewusstsein wichtig, dass er möglichst viel selbst macht.

Körperpflege bei bettlägerigen Pflegebedürftigen

Lassen Sie sich das Waschen von einem Pflegedienst zeigen und üben Sie es mit dessen Unterstützung ein, um Fehler zu vermeiden. In der Praxis entstehen häufig Probleme, an die man bei der theoretischen Aneignung von Pflegetipps oft nicht denkt. Sie müssen auch nicht jeden Tag eine komplette Waschung durchführen. Verteilen Sie daher das Haarewaschen, die Körper- und Nagelpflege auf verschiedene Tage. Nutzen Sie auch die Tagesform Ihres Angehörigen. Falls er sich z. B. nicht gern die Haare waschen lässt, erledigen Sie diese Aufgabe, wenn er sich gut fühlt.

Angenehme Atmosphäre schaffen

Die Körperpflege ist ein sehr privater Vorgang, den man normalerweise in einem abgeschlossenen Raum vor sich nimmt. Ein Mensch, der im Bett gewaschen wird, muss zumindest teilweise auf diese Intimsphäre verzichten. Schaffen Sie eine angenehme, geschützte Atmosphäre, in der sich der Pflegebedürftige wohl fühlen kann.

Schließen Sie die Fenster, damit kein Zug entstehen kann, und stellen Sie eventuell einen Paravent vor das Bett, um einen intimen Bereich einzurichten. Mit Licht und Duftlampen können Sie zusätzliche Behaglichkeit erreichen. Sie können auch die Lieblingsmusik Ihres Angehörigen während der Körperpflege abspielen lassen. Ist er sehr unruhig, kann ein Film für Ablenkung sorgen. Wählen Sie ein entspannendes Programm mit Naturmotiven oder etwas Heiteres zum Lachen.

Teilen

Artikel bewerten